Grundsätzlich darf ich als Trainer mit Gruppen und Einzelpersonen arbeiten. Schwerpunkt dabei ist immer die Vermittlung von Wissen. Eine individuelle Beratung fällt - wie auch andere Tätigkeiten – in gebundene Gewerbe (z.B. Lebensberatung). Auch das Arbeiten mit kranken Personen ist eine gesetzlich/gewerberechtlich geregelte Tätigkeit, weshalb Trainer nur in der Prävention aktiv werden dürfen.
Der Begriff „Coaching“ ist mit Vorsicht zu verwenden, denn dieser ist zwar an und für sich für jeden frei verwendbar. Wenn aber im Zusammenhang mit der Bezeichnung eine Tätigkeit beschrieben wird, die unter ein gebundenes Gewerbe fällt, kann es zu rechtlichen Schwierigkeiten kommen.