Die Ausbildung zum/zur Dipl. MentaltrainerIn setzt sich wie folgt zusammen:
  • Selbststudium mit Videovorträgen und Skripten (Durcharbeiten von Videos und Skripten, Zusammenfassen und Aufarbeiten, weiterführende Recherche, inkl. Einführung in die allgemeine Pädagogik: 270 EH)
  • Virtuelle Assistentin (20 EH)
  • Abschlussprüfung (50 EH)
  • Diplomarbeit (im Umfang von 30 Seiten: 250 EH)
  • praktische Umsetzung (100 EH) 
  • verpflichtende Coachingeinheiten mit der Lehrgangsleitung (20 EH)
  • Gesamtumfang der Ausbildung: 710 Einheiten
  • Zur Überprüfung Ihrer Lernerfolge besteht zusätzlich die Möglichkeit, kostengünstige Coachingeinheiten bei unseren erfahrenen Vitalakademie Referent/Innen zu buchen!
  • Diese Ausbildung ist für eine Bildungskarenz geeignet. Weitere Informationen dazu und eine individuelle Abklärung erhalten Sie bei unseren Bildungsberater/inne/n.
  •  Mehr dazu & über weitere Fördermöglichkeiten

 

Mentale Techniken zur Entspannung, Visualisierung, Steigerung der Konzentration & Durchhaltevermögen, Technikverbesserung, Wettkampfvorbereitung, Verletzungsverarbeitung

Die Grundlage für mentales Training ist in jedem Fall die Fähigkeit sich zu entspannen, bzw. die Hirnstromfrequenz zu senken. In entspanntem Zustand können wir unser Potential wesentlich leichter entfalten, Wahrnehmungsfähigkeit und Feinmotorik funktionieren besser. Daher werden verschiedene Entspannungstechniken wie z.B. Progressive Muskelrelaxation, autogenes Training, Fantasiereisen etc. gelehrt.

Visualisierungen sind das wiederholte Sich-Vorstellen eines (sportlichen) Handlungsablaufes, ohne die Handlung aktiv auszuüben.

Durch bildhaftes Vorstellen eines erwünschten Zustandes aktivieren wir unser Unterbewusstsein. Wer weiß, was er im entscheidenden Moment zu tun hat und dies auch im Unterbewusstsein verankert hat, der steigert seine Leistungsfähigkeit enorm und verringert negative Begleiterscheinungen wie Ängste, Stressreaktionen und Blockaden.

Gedankensteuerung, Affirmationen, mentale Blockaden erkennen & auflösen, Einstellungen und Glaubensmuster ändern

Ein Glaubensmuster ist eine Erfahrung oder aber eine Überzeugung, die sich durch Wiederholung immer tiefer eingräbt und zum Muster oder zur Regel wird. Damit die Glaubenssätze sich wandeln können, ist es notwendig, die Ursprungsgedanken hinter den vordergründigen Überzeugungen zu erforschen, herauszufinden, was durch das Glaubensmuster genau gehemmt und was andererseits geschützt wird. Es zu wandeln heißt, durch Übung einen neuen Betrachtungs- oder Empfindungsstandpunkt zu erlangen.

Zielfindung, Zielformulierung, Zielprogrammierung

Ausgangspunkt für ein Mentaltraining in der Praxis ist eine detaillierte Beschreibung der momentanen Situation, eine Analyse des Ist-Zustandes. Damit unmittelbar verknüpft ist eine möglichst exakte Definierung des Ziels, das ich erreichen möchte. Das Mental-Training dient also gewissermaßen als geistiges Werkzeug, das behilflich sein soll den erwünschten Soll-Zustand zu erreichen.

Übungen zur Steigerung/Bewusstmachung des Qi

Das QI ist ein Begriff aus dem Fernöstlichen Sprach- und Denkraum, den wir in verschiedener Schreibweise – Ki, Qi, Chi, kennen und der weitgefasst die fließende Lebensenergie bedeutet. Einfache Übungen zeigen uns,  die eigene Mitte zu erleben, das Qi fließen zu lassen und so unsere gesamte Energie zu nutzen. Mit QI sind wir im Gleichgewicht, wir kennen unseren Schwerpunkt, wir sind in unserer Mitte im körperlichen, sowie im geistigen Sinne.

Lerntechniken, Rechtliche Grundlagen, Marketing, Kommunikation

Video-Fernstudium Dipl. Mentaltrainer/in: Lehrinhalte

Mentaltrainer/in Ausbildung
Komplettzahlung: 
€ 1 380,00

Ratenzahlung:

€ 473,80 (3 Raten)
€ 120.75 (12 Raten)

Innerhalb eines Werktages können Sie mit dem Video-Fernstudium starten. Alle Preise inkl. MwSt. (Nicht im Preis inkludiert: Prüfungsgebühr, verbindliche Coaching-Einheiten)

Individuelle Zeiteinteilung (Studiendauer jedoch mind. 4 Monate)

Einfach bedienbar und für alle Altersgruppen geeignet.