BILDUNGSKARENZ - Arbeitspause für Weiterbildung

Die meisten Diplomausbildungen sind auch im Zuge einer Bildungskarenz möglich!

Sie möchten sich schon länger weiterbilden, oder nach der Elternkarenz auch noch eine Bildungskarenz anschließen?
Für die Ausbildungen der Vitalakademie wird Ihnen auch die Bildungskarenz gewährt.

Die wichtigsten Infos zur Bildungkarenz

Die Bildungskarenz eröffnet Arbeitnehmer die Möglichkeit, sich bis zu einem Jahr von der Arbeit freistellen zu lassen und sich der Aus- und Weiterbildung zu widmen - ohne dafür das Arbeitsverhältnis aufzulösen.
Während dieser Zeit erhält der Arbeitnehmer vom Arbeitsmarktservice Weiterbildungsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes, jedoch mindestens € 14,53 täglich.
Ein Zuverdienst bis zur Geringfügigkeitsgrenze von monatlich € 386,80 ist während der Bildungskarenz gestattet.

Die wichtigsten Voraussetzungen

  • Ein mindestens sechs Monate dauerndes ununterbrochenes Arbeitsverhältnis bei einem Arbeitgeber.
  • Einverständnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber.
  • Der Arbeitnehmer/ muss die Anspruchsvoraussetzungen auf Arbeitslosengeld erfüllen.
  • Teilnahme an einer oder mehreren Bildungsmaßnahmen im Ausmaß von 20 Wochenstunden. 

Antragstellung

Der Antrag auf Bildungskarenz ist vor Ausbildungsbeginn bei der jeweils zuständigen Geschäftsstelle des Arbeitsmarktservice des Wohnbezirks zu stellen.
Das Weiterbildungsgeld kann frühestens ab dem Tag der Antragstellung zuerkannt werden.

Alle genauen Informationen für die Bildungskarenz erfahen Sie auch auf den Seiten der Arbeiterkammer >> LINK

BILDUNGSTEILZEIT – Kombination von Arbeit und Weiterbildung
NEU seit 1. Juli 2013

Die Bildungsteilzeit ist ein neues Modell der Bildungskarenz und gilt ab 1. Juli 2013.
Sie eröffnet Arbeitnehmer/innen die Möglichkeit, die Arbeit zwischen 4 und 24 Monaten zu reduzieren und sich so der Aus- und Weiterbildung zu widmen - ohne dafür das Arbeitsverhältnis aufzulösen. Die Reduktion kann zwischen 25 % und 50 % des aktuellen Arbeitsumfanges betragen.
Während dieser Zeit erhält der/die Arbeitnehmer/in vom Arbeitsmarktservice Bildungsteilzeitgeld in Höhe von 76 Cent pro reduzierter Arbeitsstunde pro Tag (z.B.: Sie reduzieren von 40 auf 30 Stunden pro Woche und bekommen daher 10 x 0,76 x 31(wenn Juli) = 235,60 Euro). Reduzieren Sie auf halbtags, bekommen Sie das Doppelte.

Wichtigste Voraussetzungen

  • Ein mindestens sechs Monate dauerndes ununterbrochenes Arbeitsverhältnis bei einem Arbeitgeber über der Geringfügigkeitsgrenze.
  • Einverständnis zwischen Arbeitnehmer/in und Arbeitgeber/in.
  • Der/die Arbeitnehmer/in muss die Anspruchsvoraussetzungen auf Arbeitslosengeld erfüllen.
  • Teilnahme an einer oder mehreren Bildungsmaßnahmen im Gesamtausmaß von 10 Wochenstunden.

Vorgehensweise Antragstellung

  • Abklärung mit dem/der Arbeitgeber/in
  • Abklärung mit dem AMS
  • Schriftlicher Nachweis über 10 Wochenstunden von der Vitalakademie
  • Antragstellung beim AMS

Alle genauen Informationen für die Bildungsteilzeit erfahen Sie auch auf den Seiten der Arbeiterkammer >> LINK

Die meisten unserer Lehrgänge sind Bildungskarenz bzw. Bildungsteilzeit geeignet.
Bitte klären Sie Dauer und Umfang individuell mit uns ab:
Tel.: 0732 - 60 70 86
E-Mail: office@vitalakademie.at

Bildungskarenz & Bildungsteilzeit